Cluster-Messe „Kontakte knüpfen – neue Geschäftspartner finden“ am Dienstag, den 14. März 2017 in Northeim

Dass sich Unternehmen in Netzwerken oder Clustern engagieren hat Gründe - aber welche sind das?

Ein Vorteil ist unter anderem das Knüpfen neuer Geschäftskontakte, um neue Kunden oder auch Dienstleister zu finden. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass sich die Firmen in den Netzwerken/Clustern näher kennen, um Ansätze einer Zusammenarbeit in Erwägung ziehen zu können.

Um dies zu ermöglichen, fand am 14. März 2017 die dritte ClusterMesse unter dem Motto „Kontakte knüpfen – neue Geschäftspartner finden“ für die Mitglieder der Netzwerke VerpackungsCluster und MetallCluster in der Stadthalle in Northeim statt. Das Interesse war groß und so nutzten insgesamt 32 Mitgliedsunternehmen mit 75 Teilnehmern die Möglichkeit, sich zu präsentieren und vorzustellen.

„In Anbetracht der vorgegebenen, begrenzten Messezeit von 3 Stunden und der hohen Anzahl der teilnehmenden Unternehmen, war das eine zeitliche Herausforderung“, so Roland Marx, Geschäftsführer des VerpackungsClusters.

Jedes Unternehmen hatte ein paar Minuten Zeit für eine kurze Unternehmensvorstellung. Alle Beteiligten hielten sich diszipliniert an die Zeitvorgabe, so blieb noch genügend Raum für die bilateralen Prüfungen neuer Geschäftskontakte.

Im Anschluss an die ClusterMesse nutzten über 60 Teilnehmer noch die Gelegenheit, gemeinsam den Produktionsbereich des Mitgliedsunternehmens TopStrap GmbH/Northeim zu besichtigen. So bekamen sie Einblicke in die Produktion von Umreifungsbändern für Ballenpressen und die Verpackungsindustrie.

Lesen >> hier << auch den Artikel des Resilienz-Forum Südniedersachsen zur Cluster-Messe.

07.04.2017